„Digitalisierung bringt neue Möglichkeiten für die Unternehmen, auch für die KMU, für den Staat und stellt unser Land vor neue Herausforderungen“, betonte der Präsident der russischen Handels- und Industriekammer (HIK Russland) Sergey Katyrin während der Paneldiskussion auf der Konferenz „Rechtliche Dimension der digitalen Transformation“ an der Moskauer Universität für internationale Beziehungen (MGIMO). Digitalisierung kann laut Katyrin einer der Wachstumstreiber für die einheimischen Unternehmen und die Wirtschaft werden.

Der russische Kammerdachverband engagiert sich seit Jahren in diesem Bereich. So unterstützt beispielsweise der kammereigene Rat für IKT und digitale Wirtschaft die produzierenden Unternehmen bei digitaler Transformation. Einer der Schwerpunkte ist auch das nationale Programm „Digitale Wirtschaft der Russischen Föderation“. Die russische Handels- und Industriekammer begleitet die Ausarbeitung der neuen „digitalen Gesetze“, die eine rechtliche Grundlage für die Digitalisierung der Wirtschaft schaffen sollen.

Auf dem Internetportal der Kammer entsteht gerade das so genannte „Schaufenster digitaler Lösungen der HIK“. Die darin gelisteten besten IT- Produkte und Dienstleistungen nationaler Anbieter sollen die Suche nach branchenspezifischen Lösungen erheblich erleichtern.