Investitionsklima in Russland 2017: Tatarstan, Moskau und Republik Tschuwaschien sind führende Investitionsstandorte

B24Y3694Die aktuellen Ergebnisse des Nationalen Ratings für Investitionsklima in russischen Regionen 2017 wurden während des Petersburger Wirtschaftsforums SPIEF bekanntgegeben.

Der Präsident der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation und Co-Vorsitzender des Nationalen Ratingkomitees Sergey Katyrin betonte während der Pressekonferenz, dass die Ergebnisse des jährlichen Ratings immer „mehr Gehör im Ausland finden“. Laut Katyrin, fragen internationale Investoren bei der russischen Handelskammer nach der aktuellen Positionierung der jeweiligen Region nach.

In die TOP-20 der Regionen mit besten Investitionsbedingungen schafften neben der Stadt Moskau, Republik Tatarstand und Republik Tschuwaschien auch die Gebiete von Tula, Kaluga, Tjumen, Krasnodar, Woronesch, Moskau, Uljanowsk, Tambow, Kostroma, Wladimir, Rostow, Iwanowo, Stadt Sankt Petersburg mit dem umliegenden Leningrader Gebiet, Republik Baschkortostan und Republik Mordowien.

Der nationale Rating wurde zum vierten Mal in Folge von der Agentur für strategische Initiativen gemeinsam mit führenden russischen Unternehmensverbänden durchgeführt. An der Bewertung der Arbeit regionaler Behörden haben 400 000 Unternehmen aus 85 Föderationssubjekten teilgenommen.

Weitere Informationen über die Maßnahmen zur Verbesserung des Investitionsklimas in Russland finden Sie unter folgendem Link.

Comments are closed