In Ekaterinburg startete die 8. Internationale Industriemesse INNOPROM-2017

iÜber 600 Unternehmen aus 95 Ländern präsentieren vom 10. bis 13. Juli ihre Innovationen für die Industrie bei der INNOPROM Messe in der uralischen Hauptstadt Ekaterinburg. Italien, Deutschland, Frankreich, Indien und China beteiligen sich an der Fachmesse mit eigenen Messeständen.

Das Partnerland Japan bringt 170 Teilnehmer aus der Industrie mit, darunter internationale Branchenführer und mittelständische Firmen. Das Programm rund um die Themenbereiche Metallverarbeitung, Technologien für Energiebranche, Industrieautomatisierung und IoT sowie Maschinenbau und Maschinenkomponente umfasst mehr als 150 Einzelformate für das Fachpublikum und Entscheider.

Bei der offiziellen Eröffnung begrüßte der Präsident Wladimir Putin die hochkarätigen Delegationsteilnehmer aus Japan, darunter den ehemaligen Ministerpräsidenten Yoshiro Mori. Die Vertreter des japanischen Autoherstellers Toyota zeigten dem russischen Staatschef die Fahrzeugmodelle, die auf dem Toyota-Werk in Sankt Petersburg gebaut wurden und internationale Verbraucher mit ihren hohen Qualität bereits überzeugen konnten. Während des offiziellen Rundgangs erzählten die japanischen Firmenvertreter über die neusten Entwicklungen im Bereich Smart Factory, beispielsweise das ferngesteuerte Einscannen der Komponente in Produktionsrobotern und Maschinenanlagen auf den Produktionsstandorten in Russland.

Die  Industrie 4.0 und digital factory dominierten auch den Messestand der Nationalen Technologie-Initiative, der im Jahr 2014 etablierten führenden russischen Projektplattform in der Hochtechnologie. Das  Unternehmen RCML (Robot Control Meta Language) aus der Stadt Perm präsentierte eine einmalige Programmplattform für das Synchronisieren von industriellen Robotern. Zu den internationalen Partnern des Projektes gehören die Roboterbauer KUKA (Deutschland) und der FONEC aus Japan.

Der Präsident der russischen Handels- und Industriekammer (HIK Russland) Sergey Katyrin eröffnete am 10. Juli einen gemeinsamen Messestand der HIK Russland, der führenden russischen Messegesellschaft EXPOCENTRE und der Handels- und Industriekammer des Gebietes Ural. Unter den 20 regionalen Messeausstellern sind, unter anderem OOO „Zavod Medsintez“ (Technologie für Insulinproduktion), OOO „UralNeftService“ (effiziente Erdöl/Erdgasförderung), Produktionsunternehmen „UOMZ“ (Ausrüstung für Notfallambulanzen), OOO „Uralschina“ (Anlagen für spezielle Technik), OOO „Ingortech“ (Sicherheitssysteme im Bergbau).

Das Partnerland von INNOPROM-2018 wird Südkorea.

Handels- und Industriekammer des Gebiets Ural
Tel: +7 (343) 214-87-64
E-mail: uralcci@uralcci.com

Comments are closed