Am 15. Juli 2019 fand in Kreml das Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem Chef des russischen Kammerdachverbandes (HIK Russland) Sergey Katyrin statt.

Der Präsident der größten nationalen Unternehmensvereinigung informierte den Staatschef über die aktuelle Entwicklung und die Fördermöglichkeiten für KMU und Familienunternehmen in Russland.  In Oktober 2018 veranstaltete die HIK Russland das Forum „Erfolgreiche Familien – Erfolgreiches Russland“ und führte eine Umfrage in 120 regionalen Kammern über aktuelle Erwartungen und Bedürfnisse von familiengeführten Unternehmen durch.

Bei dem Treffen in Kreml sprach sich Sergey Katyrin, unter anderem für eine gesetzliche Definition eines  Familienunternehmens aus, die die Zusammenarbeit zwischen dem Staat und den Unternehmen in diesem Bereich vereinfachen würde. Die entsprechenden Gesetzesänderungen wurden vom russischen Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin im vergangenen Jahr angekündigt.

Nach einem weiteren Vorschlag des Kammerpräsidenten soll das so genannte Familienpatent das Berichtwesen innerhalb der familiengeführten Unternehmen erheblich erleichtern und den Zugang zu den bereits vorhandenen Fördermöglichkeiten für KMU ermöglichen.

Foto: Kremlin.ru (c)