Geschäftschancen im der EAWU erstmalig das Hauptthema einer DIHK-Konferenz

16905066_665281933681541_7334226197021819561_oAm 24. Februar 2017 fand in Berlin eine Konferenz der DIHK und der deutsch-russischen AHK „Neue Regeln, neue Räume – Chancen in Russland und der EAWU“ statt. Das inzwischen traditionelle deutsch-russische Format versammelte über 400 Unternehmensvertreter und widmete sich dieses Jahr zum ersten Mal den Geschäftsperspektiven im eurasischen Wirtschaftsraum. Unter den Hauptthemen waren Logistik und Zoll, Rahmenbedingungen und Praxisbeispiele für die Lokalisierung und Zulieferergeschäft, Investitionen in die Innovationsprojekte sowie Marketing und Vertrieb. Bei dem Eröffnungspodium traten der Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland Wladimir M. Grinin, der stellvertretende Außenminister der Republik Belarus Oleg Kravchenko, der Erster Vize-Minister für Investitionen und  Entwicklung der Republik Kasachstan Albert Rau und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeswirtschaftsministerium Uwe Beckmeyer auf.

Der Vorsitzende der Eurasischen Wirtschaftskommission Tigran Sarkisjan betonte in seinem Impulsvortrag die positiven Erwartungen der europäischen Unternehmensgemeinschaft von der Geschäftstätigkeit im EAWU sowie die Investitionsbereitschaft deutscher Unternehmen im Hinblick auf die Zielländer der Wirtschaftsunion.

Veranstaltungsbericht des Portals ostexperte.de: http://www.ostexperte.de/russland-konferenz-eawu/

Video-Beitrag der deutsch-russischen AHK über die Konferenz:  https://www.youtube.com/watch?v=it2cuBuFuZs

Comments are closed