Beratungstag: Technische Regulierung in der Eurasischen Wirtschaftsunion

Waren und technische Güter, welche in der Eurasischen Wirtschaftsunion verkauft oder verwendet weden, müssen mit dem Konformitätskennzeichen EAC gekennzeichnet sein. Ähnlich wie das europäische CE-Kennzeichen bescheinigt es die die Sicherheit von Produkten. Hersteller müssen hierfür nachweisen, dass ihre Produkte den Standards und Normen entsprechen.

Sind Ihnen diese technischen Vorgaben der Eurasischen Zollunion „ein Buch mit sieben Siegeln“? Haben Sie Schwierigkeiten bei der Zertifizierung von Waren für Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien oder Kirgisistan?

Die SIHK bietet Ihnen mit dem Beratungstag die Möglichkeit, sich durch die TÜV NordCERT GmbH in 45-minütigen Einzelgesprächen über die aktuellen technischen Reglements für Ihre Produkte zu informieren.

In den Gesprächen wird Ihnen das Schema der Normung und Zertifizierung von Maschinen und Anlagen in der EAWU erläutert und ebenso die Anforderungen an die Hersteller hinsichtlich der Vorgaben zur Risikoanalyse, zur Gestaltung der Betriebsanleitungen und Maschinenschilder sowie der technischen Pässe.

Stellen Sie im Rahmen der Einzelberatungen Ihre Fragen oder schildern Sie Ihre Probleme und lassen sich Lösungsmöglichkeiten aufzeigen!